Menu

Bericht, Resultate, Fotos: LCS Concours de cavage sur Carré vom 20.10.2019

Am 20. Oktober 2019 hat ein Testprüfungslauf vom Concours de cavage sur Carré in Aeschi SO auf der Anlage von der Hornussergesellschaft Aeschi SO stattgefunden. Es haben sich 30 Teams der Herausforderung gestellt. Nach einer kurzen Einführung durch die Arbeitsgruppe Concours de cavage, fiel der Startschuss pünktlich um 10:45 Uhr. Die ersten Teams durften sich bereitstellen. Die Teilnahme ist für jede Rasse offen und so durften wir einen Border Collie, einen Dackel und einen FlatCoated-Mix begrüssen. Alle gaben ihr Bestes und wir dürfen stolz auf die Leistungen am ersten in der Schweiz durchgeführten Concours de cavage sur Carré sein. Auch wenn der Boden nach dem starken Regen sehr durchnässt war und keine Hände sauber blieben, kam jeder mit einem Lächeln zurück zur Hütte. Die Wartenden konnten sich mit einer warmen Suppe oder einem Spaziergang am schönen Aeschisee warmhalten. Um 13.00 Uhr durften alle Teilnehmer das feine Essen, durch Alexandra Steiner gekocht, geniessen. Langsam stieg die Neugier: wer hat denn heute den ersten Concours de cavage sur Carré gewonnen? Um 14:30 Uhr ging es endlich los. Alexandra Steiner bedankte sich beim jüngsten Helfer Nevio Botta für seinen immer wieder unermüdlichen Einsatz an den Clubanlässen. Denise Stalder führte die Rangverkündigung durch. Die Richter durften die 30 Teams in folgenden Punkten bewerten: Zeit Fund der Trüffeldummies, Anzahl Funde, Zusammenarbeit Hundeführer/Hund, Doppelgrabungen und Leergrabungen. Aus diesen Punkten entstand die Rangliste. Denise Stalder verkündete mit grossem Stolz, dass es 15 vorzüglich von 30 Startenden gab und dies schon an der ersten Prüfung.

1. Platz     Manuela Collet mit Yuma

2. Platz     Irene Estermann mit Keano

3. Platz     Larissa Giger mit Omero

4. Platz     Patricia Lehnert mit Giannino

5. Platz     Karin Röttele mit Juno

Die ganze Rangliste ist auf der Homepage vom Lagotto Club Schweiz aufgeschaltet. Wir gratulieren allen Teilnehmer zu ihren grossartigen Leistungen. Zusätzlich wurden noch zwei Spezialpreise verliehen. Der Pechvogelpreis ging an Freddy Sutter. Hatte er mit Navi wegen 0.02 Punkte kein vorzüglich und wurde mit Rino (ohne Leine gestartet) disqualifiziert, da er ein anderes Feld betrat. Der Herzenspreis ging an Claude Steiner, er startet mit 5 Hunden und dies mit einem entzündeten Knie.

Es war durch und durch ein gelungener Anlass, an dem auch die Geselligkeit nicht zu kurz kam.

Wir sagen danke!

  • unseren Sponsoren: Helvetia, Delphin-Amazonia, HappyDog, Aktiv-Dog, gesundfüttern.ch
  • der Arbeitsgruppe Concours de Cavage
  • allen Helfer/Helferinnen
  • allen Teilnehmer
  • Hornussergesellschaft Aeschi SO

 

Bericht: Patricia Lehnert, Fotos: Sascha Jochum

Dokumente zum Herunterladen

Print
0 Comments
Rate this article:
5.0

Categories: Arbeitsprüfung, Sport-Resultat, ArbeitsprüfungNumber of views: 498

Tags: